Projektbeschreibung

Schamanische Nächte und ein Tag

Schamanische Nächte, einzeln oder eine ganze Woche.
Ein intensiver Abenteuerweg.
Dazu werden wir ein Haus in den Bergen, in der Natur wählen.
Die Nächte sind der schamanischen Ritualarbeit und der Heilung gewidmet und die Tage sind für Wandern, Essen, Austausch usw. vorgesehen.
Die mit energetisch geladenen Gegenständen versehene Mesa, ein schamanischer Opfertisch, dient der Konzentration der heilenden und heiligen Energie.
Es gibt sieben Nächte mit aufeinander aufbauenden Themen zur Heilung und Selbstentwicklung.
Sie erleben dabei die Fülle Ihres Lebensrades und ordnen es neu.

Die Themen sind bei den sieben Nächten
1. Reinigung
2. Beziehungen
3. Geschlecht und Sexualität
4. Ahnen
5. Innere Heiler_in
6. Der Knochen des Todes und der weiße Tod
7. Ich und das Ego, Superego und Wirklichkeit

Die Nächte werden ergänzt durch einen Tag zum Thema: Spiritualität und Poesie als Bündelung und Höhepunkt der in den Nächten gesammelten Erfahrungen.

Es gibt auch Ritualabende in meiner Praxis oder an anderen wechselnden Orten und mit unterschiedlichen Themen. Diese Veranstaltungen finden Sie immer unter den Terminen und werden immer wieder kurzfristig von mir angeboten. Die Teilnahme ist auf 12 Personen beschränkt und die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung berücksichtigt. Wir führen eine Warteliste, da die Veranstaltungen immer ausgebucht sind.

Anliegen der Reihe ist es, Ihre einschränkenden und hemmenden Strukturen zu vermindern oder ganz zu lösen.
Dies dient der Bündelung Ihrer Kräfte um Ihre Ziele und Wünsche zu verwirklichen.
Die Nächte und der Tag werden immer als Gruppenprozess gemeinsam begonnen und beendet.
Sollten Sie Bedenken gegen einzelne Teile des Programms haben, sprechen Sie mit mir darüber, ob wir sie für Sie weglassen können.
Sie übernehmen die Verantwortung für die Folgen der schamanischen Nacht in Ihrem Leben.

.

Der Text ist in der persönlichen Du-Form gehalten, da wir in diesen Nächten sehr aneinander Anteil nehmen.

1. Reinigungsritual
In der Reinigungsnacht wirst Du gereinigt.
Du berührst Inhalte deines Bewusstseins.
Du erlebst Dich nach der Nacht sehr lebendig
und bist wach trotz der Müdigkeit.

Besonderer Hinweis
Bitte bringe für Dich und Menschen, denen Du auch diese Energie schenken möchtest, kleine Objekte mit, die wir auf der Mesa laden können:
Fotos, Muscheln, Steine, Gürtel, Tücher und was Dir an kleinen Dingen lieb ist.

2. Beziehungs-Ritual
Die Beziehungsnacht erhöht Deine Aufmerksamkeit für bestehende Beziehungen.
Wenn Du aktuell in keiner Beziehung bist, wirst Du das Tor für eine neue Beziehung öffnen.
Die Nacht dient der Klärung deiner jetzigen oder auch vergangenen Beziehungen, der engeren Bindung oder der Lösung von Partnern.
Die Entscheidung, wie Du die Nacht nutzt, liegt bei Dir. Du nimmst keinen Einfluß auf andere Personen, sondern auf Deine Denkweise und Dein Handeln.
Besonderer Hinweis
Suche Dir geeignete Opfergaben aus, die nicht zu groß sind und Deinen Möglichkeiten entsprechen, aber dennoch ein Opfer darstellen,
wenn Du sie vernichtet siehst.

3. Geschlechter- und Sexualitätsritual
Diese Nacht hilft bei der Klärung Deiner Geschlechterrolle und Deiner konkreten sexuellen und körperlichen Befindlichkeit als Frau oder Mann.
Die sexuellen Erfahrungen, die Du hattest oder aktuell lebst, werden unterstützt oder verändert. Deine persönliche Rolle als Frau oder Mann wird nochmals neu definiert, bestärkt oder einer neuen Bewertung unterzogen. Die Nacht führt zur aktiven Klärung Deines geschlechtlichen Status in der Welt und Deiner Beziehungen.
Besonderer Hinweis
Suche Dir geeignete Opfergaben aus, die nicht zu groß sind und Deinen Möglichkeiten entsprechen, aber dennoch ein Opfer darstellen, wenn Du sie vernichtet siehst.

4. Ahnen-Ritual
Die Ahnennacht klärt Deine Beziehungen zu den Ahnen. Zuallererst zu den Konflikten mit dem Ahnengut.
Daraufhin beschäftigst Du Dich in einem tiefen Ritual mit der Kraft und der Lust der Ahnen.
Du lernst, diese Kraft in Deinem Leben zu nutzen. Du erlebst, wie Du diese Kraft verwirklichen kannst.
Es werden die männlichen und weiblichen Ahnen und die Ahnenlinien von Mutter und Vater angesprochen.
Aus der Nacht entstehen heilsame Impulse für den Körper und den Geist und oft auch im privaten und beruflichen Umfeld.
Besonderer Hinweis
Bringe bitte Fotos oder Andenken an Deine Ahnen für diese Nacht mit.

5. Heiler-Ritual
In dieser Nacht erhältst Du ein klares Bewusstsein für Deine innere Heilkraft.
Du erfährst, wie Du sie nutzen kannst und wodurch sie ausgedrückt wird.
Diese heilsame Erfahrung machst Du schon in der Nacht.
Tiefe Trancezustände bringen Dich in eine All-Heil-Erfahrung Deiner inneren Natur.
Besonderer Hinweis
Bringe wenn möglich Trommeln oder Rasseln mit.

6. Knochen-Ritual und Der Weiße Tod
Eine Nacht, die Dich mit dem Kern Deiner Empfindlichkeit, dem Kern Deiner Befindlichkeit konfrontiert.
Tiefe Prozesse die Dich Wahr-Sagen machen, führen Dich zu Visionen alter Verletzungen und zu Visionen neuer Ganzwerdung.
Dein Wandel wird weiter vollzogen und Du wirst damit übereinstimmen.
Besonderer Hinweis
Bei dieser Nacht solltest Du den Knochen eines Vogels, Hähnchenknochen, Hasenbein oder ähnliches, sowie zwei größere Flusskiesel mitbringen.

7. Ego und die andere Wirklichkeit
Das Wirklichkeits-Ritual lässt Dich den Umfang und die Art Deines Egos erkennen.
Diese realistische Erkenntnis birgt große Veränderungsmöglichkeiten in sich.
Dadurch erfährst Du die Wirklichkeit wirklich, und damit das, was wirkt.
Besonderer Hinweis
Opfergaben erforderlich.

Tag: Poesie-Ritual
Dieser Tag dient dazu, Dein ganzes, helles spirituelles Wesen zu erfahren, dieses Licht Deiner Existenz zu erleben und den Auftrag in Deinem So-Sein ganz anzunehmen.
Die Poesie des Lebens in Deinem All-Tag sichtbar, hörbar, riechbar, tastbar, schmeckbar zu machen.
Tanz, Skulptur, Musik, Früchte, Essen, Trommelweihe, Feuer, Wasser, Erde, Tag, Nacht und vieles mehr.
Besonderer Hinweis
Bringe für diesen Tag bitte Blumen, Blüten, Früchte und Deine Leichtigkeit mit und wenn es geht eine Kür von etwas, das Du besonders gut kannst.

.

Allgemeine Hinweise

  • Nimm vor der Nacht nur leichtes Essen zu Dir. Wir essen fast immer am Ort der schamanischen Nacht gemeinsam.
  • Bitte ziehe Dir bequeme und helle Kleidung an. Denke daran, dass wir die Ritualnacht ohne Schuhe feiern.
  • Bringe zu Deiner Bequemlichkeit Kissen und Decken mit.
  • Wenn möglich bringe Trommeln oder Rasseln mit.
  • Lasse Handys abgestellt draußen.

Alles, was Dir in der Nacht über andere bekannt wird, darfst Du keinem dritten mitteilen. Du kannst jedoch jederzeit über Deine eigenen Erfahrungen sprechen.

.

Termine Schamanische Nächte