Es gibt keine Nacht in der Du nicht träumst, aber es gibt viele Morgen an denen Du Dich nicht erinnern kannst. Das möchte ich mit Dir ändern. Zu meiner schamanischen Arbeit gehört an jedem Morgen eines Seminartages die Erzählung der Träume, das Beleben des nächtlichen Reisens, die Diagnose, die Untersuchung der Inhalte, die Entdeckung der Mitteilungen, die Aufdeckung der Botschaften.

Und wenn Dein Traum vergessen sein sollte, ihn aus dem Körper durch die Körperwahrnehmung wieder hervorzuholen.

Und am Tage erarbeiten wir die Tagträume, die blitzartigen oder auch langanhaltenden und sich in Schleifen wiederholenden Sequenzen, die unseren Tag unruhig machen, unsere Hoffnung stützen, unsere Balance herstellen sollen oder uns in tiefe Depressionen stürzen, da wir Ihre hohen Ansprüche noch nicht erreichen.

Traumarbeit ist ein lohnender Beitrag zur Selbsterkenntnis, eine Methode das Bewusstsein zu schärfen und Lösungen zu erkennen.